The Glyders
The Glyders
Preis: ab 998,- €
Reisedauer: 8 Tage
Gruppengröße: min. 6, max. 12
wanderprofil
Wanderprofil: 3

nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität
Wanderreise Wales


Snowdonia National Park


Highlights:
5 der markantesten Berge und der bekannteste Gipfel Wales', Vortrag über den Nationalpark, Einkehr ins „Hillary-Hotel“, wo er mit seinem Team einquartiert war



Jubiläumstour


15 Jahre Kooperation mit dem Snowdonia Nationalpark

In Snowdonia übten Sir Edmund Hillary und seine Mitstreiter Anfang der 50er Jahre an Wochenenden für die Erstbesteigung des Mt Everest. Sie hatten alle einen Hauptberuf, sodass sie am Wochenende zumeist von London nach Nordwales fuhren. Für Boundless begann hier vor 15 Jahren auch alles. Für mich ist Snowdonia das schönste kleine Hochgebirge der Welt. Seine 15 Gipfel von über 1000 m Höhe, die meist ab Meereshöhe ansteigen, sind umgeben von einer Vielfalt von Landschaften wie sie auf so kleinem Raum nur selten zu finden ist: Markante Granitgipfel stehen über straßenlosen, grünen Hochlandtälern, in denen Bergseen glitzern, ganz wie in Schottland. Hoch oben entspringende Bäche fließen durch verwunschene, moosbedeckte Urwälder und münden nach nur wenigen Kilometern in breiten Flussdeltas ins Meer, das gesäumt ist von kilometerlangen Sandstränden und Klippenküsten. Überall stoßen wir auf alte Wehrtürme und mächtige Burgen, viele gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Kommen Sie mit auf diese einmalige Reise, die wir mit nur einem Termin in 2020 durchführen!
Herzlichst, Ihr Marcus Paris


Wir wohnen
im Studienzentrum des Snowdonia National Parks, einem großen ehemaligen Herrenhaus, dem Plas Tan y Bwlch. Die Zimmer sind einfach und landestypisch eingerichtet. Das Haus besticht durch seine Lage hoch über einem Flusstal in einem 14 ha großen Park.





Glyders
Glyders
Detaillierter Reiseverlauf
mit Fotos

- bitte hier klicken -









Plas Tan y Bwlch
Plas Tan y Bwlch

1. Tag


Ankunft in Manchester und Sammeltransfer zu unserer Unterkunft. (A)











Cnicht
Cnicht

2. Tag


Wir wollen prächtige Aussichten genießen! Unser Ziel ist das walisische Matterhorn. Der Cnicht (689 m) gleicht dem großen Schweizer wie ein kleiner Bruder. Wir nehmen einen wenig begangenen Pfad, der zunächst durch Heide- und Moorlandschaft führt. Dann wird der Weg zwar etwas steiler, ist aber immer noch gut begehbar. Nur das letzte kleine Stück zum Gipfel erfordert etwas Konzentration und an 2 oder 3 Stellen leichtes Kraxeln. Oben angekommen, haben wir die grüne Gipfelkette des Snowdonia Nationalparks voll im Blick, mittendrin der mächtige Snowdon, und gegenüber inmitten der sanften Ausläufer der Berge das von Sandbänken gesäumte Flussdelta des Afon Dwyrd. Wir genießen das Panorama und unser Picknick, bevor wir den Rückweg antreten. (F,A)
(14 km, + 600 m, - 700 m, GZ 5,5 Std.)



Trysan
Trysan

3. Tag


Tryfan – walisisich für sehr hoher Gipfel, obwohl „nur“ 918 m hoch. Er ist einer der markantesten Berge in Wales und viel für Postkarten und Bildbände verwendet, frei stehend mit einer markanten Granitkrone, die an einen Dinosaurier erinnert, über dem schönen Ogwen Valley. Trittsicherheit ist erforderlich und an manchen Stellen müssen auch die Hände ein wenig eingesetzt werden. Oben angekommen, treffen wir bei gutem Wetter auf ein buntes, internationales Völkchen von Wanderern und Kletterern. Letztere gelangen über die Nordwände auf den Gipfel. Der Sprung zwischen den beiden Felsblöcken Adam und Eva auf seinem Gipfel ist eine beliebte Mutprobe, die wir beobachten aber nicht mitmachen müssen. (F,A)
(8 km, +- 650 m, GZ 4 Std.)


Cadair Idris
Cadair Idris © Visit Wales

 

4. Tag


Der Cadair Idris, der Thron des Riesen. Er erhebt sich wie ein Minimassiv über dem 1 km breiten Delta des Afon Mawddach. Seine Hufeisenform erinnert an einen gewaltigen Thron und viele Legenden, auch eine über König Artus, ranken sich um ihn. Sein See in der Mitte lässt ihn wie einen erloschenen Vulkan wirken. Von seinem Gipfel haben wir atemberaubende Blicke auf die Gipfel Snowdonias, auf das bewaldete Flussdelta und auf die kilometerlangen Sandstrände der Küste. Da wir im Halbkreis lange auf der Höhe wandern, können wir den Ausblick den größten Teil des Tages genießen. (F,A)
(10 km, +- 750 m, GZ 5,5 Std.)




Portmeirion
Portmeirion

 

5. Tag


Zur freien Verfügung: Machen Sie einen Ausflug ans Meer, z.B. mit dem Linienbus nach Harlech. Auch die Fahrt mit der Dampfeisenbahn nach Porthmadog oder ein Abstecher nach Portmeirion ist lohnend. Ebenso kann eine stillgelegte Schiefermine untertage besichtigt werden. Auch Wanderungen in die alten Wälder hinter „unserem“ Herrenhaus sind möglich. Die Reiseleitung gibt Ihnen Tipps und hilft bei der Organisation. (F,A)





Glyders
Glyders © VisitBritain/Nadir Khan

6. Tag


Nach dem Frühstück fahren wir nach Ogwen und starten in die Glyders. Der Weg ist oft rau und geröllig, garantiert aber gleichzeitig begeisternde Aussichten auf das grüne Umland bis zum Meer. Wir wandern durch eine karge Mondlandschaft bis zum Idwat-See. Danach wird der Pfad steiler und wir arbeiten uns stetig hinauf, bis wir einen Blick in "Teufels Küche" werfen können. Was hat es damit auf sich? Die letzte, schottrige Flanke führt uns schließlich zu den Gipfeln. (F,A)
(12 km, + 950 m, - 900 m, GZ 6,5 Std.)





Snowdon Wanderung
Snowdon Wanderung

7. Tag


Nachdem wir das "Matterhorn" bereits erfolgreich gemeistert haben, wollen wir auf den "Mini-Everest". Der Snowdon (1.085 m) ist angeblich eine Kopie im Maßstab 1:8. Natürlich ist er nicht annähernd so hoch, doch sorgt die Küstennähe für unterschiedlichste Witterungsbedingungen und das Gelände ist so vielseitig, dass Hillary mit seinem Team dieses Massiv zum Training aussuchte, bevor er sich in die höchsten Berge der Welt wagte. Die Steine und Felsen des Weges leuchten in moosbewachsenem Grün und immer wieder kommen Grasbüschel in der sonst vegetationsarmen Umgebung zum Vorschein. Bald schon erhaschen wir die ersten Blicke aufs Meer und auch wenn sich die Spitze des Snowdon gerne im Nebel versteckt, versuchen wir die irische Küste zu erspähen. Nach dem Abstieg laden wir ein zu einem kühlen Pint oder Softdrink im Pen-Y-Gwryd Hotel, in dem Sir Hillary samt Team Quartier hatte, und stoßen auf diese intensive Wanderwoche an. (F,A)
(17 km, + 1050 m, - 1200 m, GZ 6,5 Std.)


Snowdonia
Goodbye Snowdonia!

8. Tag


Hwyl fawr Cymru – Auf Wiedersehen Wales! Nach einem letzten walisischen Frühstück geht es per Sammeltransfer zum Flughafen Manchester. (F)









 

Harlech Beach
Harlech Beach

Tipps für eigene Entdeckungen


  • Schieferminen in Blaenau Ffestiniog
  • historische Dampfeisenbahn Ffestiniog Railway
  • Portmeirion
  • Harlech








Leistungen


  • 7 Übernachtungen im Studienzentrum des Snowdonia National Parks
  • Verpflegung lt. Programm – 7x Frühstück (F), 7x Abendessen (A)
  • geführte Wanderungen & Ausflüge an 5 Tagen
  • an 2 Tagen Begleitung durch einen Guide des National Parks
  • an einem Abend Vortrag über den Nationalpark
  • alle Transfers an Tagen mit festem Programm
  • jeweils ein Flughafensammeltransfer am An- und Abreisetag
  • ortskundige, deutschsprachige Reiseleitung
  • Tag zur freien Verfügung - Tipps und Organisationshilfe durch die Reiseleitung
  • auf Anfrage halbe Doppelzimmer buchbar bis 8 Wochen vor Reisebeginn, kommt eine weitere Person hinzu, erstatten wir den Einzelzimmerzuschlag
  • Dreibettzimmer buchbar auf Anfrage
  • kleine Gruppengroße – maximal 12 Teilnehmer, Durchführung bereits ab 6

    Nicht enthaltene Leistungen:
    An- & Abreise nach/ ab Flughafen Manchester (optional zubuchbar), nicht oben genannte Verpflegung, evtl. anfallende Visakosten für Nicht-EU-Bürger, Aktivitäten am Tag zur freien Verfügung und außerhalb des ausgeschriebenen Programms, Trinkgelder

    Änderungen des Reiseverlaufs aufgrund des Wetters oder unvorhergesehener Ereignisse bleiben dem Reiseleiter vorbehalten.




Termine & Preise


   

Code            

Zeitraum                                      

Preise         

   Status     

                    
 

WAJ

22.08. – 29.08.2020

998,- €

zur Buchung >

 

alle Preise pro Person im Doppelzimmer.
Einzelzimmerzuschlag 210,- €.

 
Reise ist buchbar         Es fehlen nur noch 1 - 2 Gäste bis
zur Mindestteilnehmerzahl
        Nur noch wenige Plätze frei

Es haben bereits Teilnehmer gebucht   Durchführung garantiert   Reise ist nicht mehr buchbar

Die Mindestteilnehmerzahl ist zu 50% erreicht            
 

Fragen zu dieser Reise? Dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Anfrageformular.                       Visa- und Einreisebestimmungen




Snowdon
Snowdon

An- & Abreise


Flüge nach Manchester


a) Lufthansa

direkt ab Frankfurt und München. Zubringer ab anderen Flughäfen möglich

b) KLM

mit Umstieg in Amsterdam (bitte auf min. 1,5 h Umstiegszeit achten!), z.B. ab Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Köln, Stuttgart


c) Low Cost Airlines

gute Verbindungen von mehreren deutschen Flughäfen

Wir beraten Sie gerne über mögliche Flugstrecken und deren Preise. Vergünstigte Bahnfahrkarten für die Anreise zu deutschen Flughäfen buchen wir für Sie gerne auf Anfrage.

CO2-Kompensation: https://www.atmosfair.de/de/kompensieren/flug


Sammeltransfer

Abfahrt bei Anreise um ca. 15:00 Uhr, Abfahrt bei Abreise um ca. 08:30 Uhr, (Rückflüge ab ca. 13:00 Uhr in Manchester erreichbar).

Bei erheblichen Flugzeitenänderungen werden die Transferzeiten angepasst.
Bitte beachten Sie die aktualisierten Zeiten auf der Webseite, wenn Sie Ihre Flüge selbst buchen!



Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.     Ok