Isle of Wights

Sneak Preview: Reiseangebote für 2018


Unser Reiseprogramm 2018 ist gerade in der Entstehung, letzte Details werden noch festgezurrt. Hier können Sie sich schon einmal einen ersten Eindruck von unseren Reisen und Terminen für das Jahr 2018 machen.

Weitere Reisen werden folgen, u.a. ganz neu im Programm: Städtereisen nach Edinburgh, Manchester & Liverpool, eine Wanderreise im wunderschönen Kent, eine Gartenreise in Cornwall und eine Nord- und Südwales-Kombireise.

Die vorgestellten Reisen können sich im Arbeitsprozess noch ändern, die detaillierten Reiseverläufe und Preise werden wir in den nächsten Wochen hier zur Verfügung stellen.

Freuen Sie sich auf Neues und Bewährtes von Boundless!

Unsere Neuen


Isle of Mull


The Isle of Mull – eine spektakuläre Insel, die in ihrer Schönheit wenig bekannt ist und unterschätzt wird. Ähnlich wie die Insel Skye ist sie aus dem vulkanischen Feuer vor 60 Millionen Jahren hervorgegangen. Das Gälische Wort ‚Mul’ bedeutet Hügel, was in anbetracht des erhabenen Ben More mit seinen fast eintausend Metern Höhe eine schottische Untertreibung ist. Heute bietet die spärlich besiedelte Insel eine interessante Mischung aus spektakulären Bergen und faszinierenden Küstenregionen, Buchten mit kleinen Fischerdörfern und weiten Graslandschaften. Nicht zu vergessen die berühmte Pilgerinsel Iona im Westen. Von Tobermory aus, dem lebendigen Zentrum im Norden von Mull, werden wir unsere 9tägige Erlebnisreise in diese großartige Welt am Rand von Europa starten.

Wir wohnen in Tobermory in einem familiengeführten Hotel, ruhig gelegen im nördlichen Teil der Stadt. In wenigen Minuten erreichen Sie fußläufig den Hafen, wo Sie gemütlich an der Hafenpromenade entlang schlendern können.

Unsere Reisehighlights:
Ben More Massiv, Halbinsel Quinish, Loch Buie, Iona, Duart Castle, Fähre nach Iona, Iona Abbey, The Burg

Tipps für eigene Entdeckungen:
Tobermory, Lighthouse Rubha nan Gall, Oban, Whiskydestillerien in Tobermory und Oban







Starttermine:
26.05.2018
02.06.2018
21.07.2018
25.08.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



City Tour Edinburgh


Die Hauptstadt Schottlands lockt mit ihrer faszinierenden Mischung aus Tradition und Moderne jährlich Millionen von Besuchern an. In der Stadt können Sie überall Geschichte erleben und gleichzeitig den modernen Lebensstil mit schicken Restaurants und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten genießen. Bereits im 7. Jahrhundert soll auf dem Castle Rock eine Burg gestanden haben. Heute steht hier das Edinburgh Castle, eine Burg, die über der Stadt thront und tolle Ausblicke über dieselbige bietet. Sowohl die Altstadt mit verwinkelten Gassen und mittelalterlichen Hinterhöfen als auch die neoklassizistische Neustadt, die im 18. Jahrhundert um die Princess Street angelegt wurde, gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Gerade der Kontrast dieser nebeneinanderliegenden, historischen Gegenden mit ihren vielen wichtigen geschichtsträchtigen Gebäuden, verleihen der Stadt ihren einzigartigen Charakter. Ebenso reizt die Lage Edinburghs zwischen Bergen und Meer und dient als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die südlichen Highlands.

Wir wohnen im Stadzentrum von Edinburgh in einem charmanten, typisch schottischen 3-Sterne-Hotel. Das Hotel ist in ruhiger Lager und ca. 10 min vom Bahnhof Edinburgh Waverley und der Princes Street entfernt.

Unsere Reisehighlights:
Arthur's Seat, Orientierungsrundgang Edinburgh, Calton Hill, Wanderung entlang des Leith, Hafen von Leith

Tipps für eigene Entdeckungen:
Edinburgh Castle, Botanic Garden, Royal Yacht Britannie, Nationalmuseum, Scottish National Galary


Edinburgh © VisitScotland


Starttermine:
01.04.2018
29.04.2018
26.05.2018
22.06.2018
21.07.2018
18.08.2018
15.09.2018
06.10.2018
13.10.2018
27.10.2018


Preise:
Preise auf Anfrage



Wanderreise Nord- und Südwales


Der Pembrokeshire National Park ist der einzige Nationalpark Großbritanniens, der hauptsächlich Küstenlandschaften umfasst. Es finden sich Brutkolonien zahlreicher Seevogelarten hier und für uns als Wanderer eine extrem abwechslungsreiche Küstenlandschaft, in der wir urige, vom Tourismus nicht verformte Dörfer finden, die oft mit Cornwall verglichen wird. Im Norden widerum findet sich mit dem Snowdonia National Park eine der höchsten und rauesten Gebirgslandschaften Britanniens, sehr ähnlich den schottischen Highlands, die an keiner Stelle länger als 60 Minuten Fahrt vom Meer entfernt ist. Gekrönt wird sie vom Eisernen Ring, einem Ring aus 13 Burgen, die Edward I zur Bezwingung der aufständischen Waliser um Snowdonia anlegen ließ, von denen 4 UNESCO-Weltkulturerbe sind. Aller Orten stoßen wir auf Relikte prähistorischer und keltischer Zeiten.

Wir wohnen in Fishguard im Fishguard Bay Hotel, mit fantastischem Blick auf die zerklüftete Küste und den Hafen von seiner Terrasse aus. In Beddgelert übernachten wir in einem ehemaligen Jagdschlösschen am Fuße des Snowdons im eigenen Park. Das Haus wurde vor wenigen Jahren liebevoll als Wanderhotel restauriert und die Zimmer zum Teil mit Antiquitäten eingerichtet. Es steht nur Wanderern offen.

Unsere Reisehighlights:
Fishguard, Manorbier Castle, Castle Dinas Bran, Pontcysyllte-Aquädukte, Beddgelert, Caernarfon, Portmeirion, Schiefermuseum in Llanberis, Snowdon Massiv

Tipps für eigene Entdeckungen:
Solva, Tenby, Eisenbahnfahrt zum Snowdon Gipfel


Fishguard © Visit Wales






Starttermine:
18.06.18
04.07.18
01.08.18



Preise:
Preise auf Anfrage



City Tour Manchester & Liverpool


Manchester und Liverpool sind im 21. Jahrhundert angekommen, und der Wandel ist überall spürbar. Beide Städte verbindet ihre Vergangenheit als wichtige Industrie- und Handelsmetropolen des 19. Jahrhunderts und beide begeistern heute mit einer einzigartig lebendigen Atmosphäre zwischen Alt und Neu. Das ausgehende 18. Jahrhundert machte Manchester mit dem Bau großer Textilfabriken zum Inbegriff der Industriellen Revolution - mit all ihren Schattenseiten und Innovationen. Hier entwickelte Friedrich Engels, Sohn eines Textilfabrikanten, seine politischen Ansichten zur Lage der Arbeiterschaft in England.  Seit Ende des vergangenen Jahrhunderts erlebt die Stadt eine Renaissance. Zwischen der spätgotischen Kathedrale, den historischen Bibliotheken und dem allgegenwärtigen roten Backstein ehemaliger Fabrikgebäude ist eine junge, vielseitige Kulturszene entstanden. 

Liverpool ist die Stadt der Beatles. Aber mehr noch als Heimat der Fab Four, ist sie das Zentrum, von dem aus England über Jahrhunderte den Welthandel prägte. Der Hafen und die weitläufigen Dockanlagen bestimmten schon immer die Geschicke der Stadt und sind heute bestes Beispiel für den eindrucksvollen Strukturwandel. Seit die berühmten Albert Docks am Mersey River vor dem Abriss gerettet wurden, hat sich hier eine Vielzahl spannender und innovativer Museen angesiedelt, unter anderen mit eigener Dependance der Londoner Tate. Heute ist Liverpool eine dynamische, aufregende Stadt mit faszinierender Geschichte und einzigartigem Flair, wie Sie auf dieser 6tägigen Reise erleben. 

Wir wohnen in Manchester im Ibis Hotel mitten im Zentrum unweit der Piccadilly Gardens und des schönen Rathausplatzes. Von hier aus können wir die Stadt leicht zu Fuß zu erobern. Das Hotel ist gerade erst frisch renoviert worden und glänzt nun mit einer einladenden Lobby und nagelneuen Zimmern.
In Liverpool im Ibis Styles, das mit einem kreativen, individuellen Design aufwartet. Es liegt mitten im Zentrum, die Waterfront am Mersey River ist ebenfalls in nur etwa 10 Gehminuten zu erreichen.

Unsere Reisehighlights:
Manchester: Chetham's Library, Kathedrale, Rathaus – zu Fuß entlang der alten Leinpfade an den Kanälen der historischen Industriegebiete
Liverpool: Albert Docks, Waterfront, Rundgang über Chinatow zu beiden Kathedralen
In beiden Städten zu Beginn Rundgang mit Local Guide

Tipps für eigene Entdeckungen:
Manchester: Ryland's Library, Manchester Art Gallery, Museum of Science and Industry, National Football Museum, , Old Trafford
Liverpool: Beatles Story, Beatles-Stadtrundfahrt, Liverpool Museum, Tate Gallery, Maritime & International Slavery Museum, Schiffsfahrt auf dem Mersey, Überfahrt nach Port Sunlight, Cavern Club



















Starttermine:
25.03.18
29.04.18
27.05.18
17.06.18
01.07.18
15.07.18
05.08.18
19.08.18
14.10.18



Preise:
Preise auf Anfrage



Cornwall Garden Tour


Man sagt, die Gartenkunst sei ein kreativer Ausdruck des idyllischen Weltbildes, in dem sich die Sehnsucht des Menschen nach dem verlorenen Paradies widerspiegelt. Und wo lässt sich die sich ständig wandelnden harmonische Vereinigung von Kunstwerk und Natur besser erleben als in den farbenfrohen Gärten Südenglands? Dank der angenehmen klimatischen Verhältnissen sind die Gärten Cornwalls zu jeder Jahreszeit eine Reise wert: Im Frühjahr verzaubern Tulpen, Narzissen oder Rhododendren die Landschaft in eine intensive Farbskala von rosarot, über Blau bis Perlweiß. Der Sommer verkleidet die Gärten in romantischen Pastelltönen und umhüllt diese mit dem süß-herben Düften von Lavendel, Rosen und Thymian. Im Oktober können Sie in die sensationelle ,,English autumn scenery'', einem unendlich scheinenden Meer von flammenden Rot- und Gelbtönen, eintauchen.

Der Standort unserer 8tägigenReise befindet sich in Bodmin, der ehemaligen Hauptstadt Cornwalls. Dank der zentralen Lage ist Bodmin der perfekte Ausgangspunkt für unsere Wanderungen. Entdecken Sie mit uns die zeitlose Schönheit der prachtvollen Gärten und die Vielfalt der cornischen Landschaft.

Wir wohnen in einem Mittelklassehotel in Bodmin. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche & WC, TV, Telefon sowie Wasserkocher zur Tee- und Kaffeezubereitung. Die Küche serviert neben traditionellen britischen Mahlzeiten auch ausgezeichnete asiatische Gerichte. Direkt gegenüber befindet sich ein gemütlicher, traditioneller Pub und die Innenstadt ist ebenfalls fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen.


Unsere Reisehighlights:
Mount Edgcumbe, China Clay Trail und Eden Project, Lost Gardens of Heligan und Mevagissey, Prideux Place, Tamar Valley und Pentillie Castle, South Coast Path und Trevone Roundhole, Trevon Beach

Tipps für eigene Entdeckungen:
Mevagissey Town Museum und Aquarium, Bodmin Courtroom Experience und Town Museum, Weingut Camel Valley, Lanhydrock House and Garden


Clay Trail St Austell













Starttermine:
21.04.2018
05.05.2018
14.07.2018
29.09.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Kent 


Die Grafschaft Kent wird auch der Garten Englands genannt. Mit mit ihren unzähligen jahrhundertealten Dörfern, Herrenhäusern, Burgen, Gärten, urigen Pubs, historischen Städten eingebettet in die Parklandschafte der rollenden Hügel des High Weald und der Kent Downs erscheint sie oft wie eine Filmkulisse oder eine Zeitreise. Es sind viele Castles Teil dieser 9tägigen Reise. Die Besichtigung ist in vielen englischen Burgen und Schlössern so angenehm organisiert, daß in den wichtigsten Räumen Mitarbeiter stehen, die Auskunft über den Raum geben, so daß wir in kleiner Gruppe oder individuell in unserem eigenen Tempo die alten Häuser genießen können.

Wir wohnen in Lenham, einem Marktflecken, der bis auf das Jahr 1088 n. Chr. zurückdatiert und dessen zentralen Markplatz zahlreiche, mittelalterliche und denkmalgeschützte Gebäude umringen. Eines davon ist unser Hotel. Das Wappen Queen Anne's prangt hier seit ihrem Besuch im Jahre 1704. Die Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und natürlich befindet sich auch ein gemütlicher Pub im Haus, der gerne von Einheimischen besucht wird. Lenham ist aufgrund seiner zentralen Lage ein idealer Ausgangsort für unsere Touren.


Unsere Reisehighlights:
Leeds Castle, Sissinghurst, Dover Castle, South Foreland Leuchtturm mit Guide des National Trust, Hever Castle, Penshurst Place, Battle Abbey, High Weald, Chartwell, Great Dixter, Chapel Down Winery mit Tasting

Tipps für eigene Entdeckungen:
London, Canterbury mit Kathedrale


Leeds Castle © Visit Kent






Starttermine:
26.05.2018
16.06.2018
04.08.2018
01.09.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Unsere Bewährten


Schottland - Highlights der Highlands


Diese 10tägige Reise führt Sie nach Schottland, wo Sie eines der letzten großen Naturerlebnisse unseres Kontinents erwartet. Auf dieser Reise bringen wir Sie in nur wenig erschlossene Gegenden. Zu Beginn erkunden wir die Region um Glencoe, die aufgrund ihrer Schönheit und Geschichte ein Idealbild der Highlands geworden ist. Wir wohnen direkt am Fjord Loch Leven, umgeben von steil aufragenden Bergen, Mooren und Wäldern, durch die die letzte Etappe des West Highland Ways führt zum Ben Nevis, Großbritanniens höchstem Berg. Die zweite Etappe bringt uns an die Nordwestküste. Der Planktonreichtum der Gewässer bildet die Lebensgrundlage für eine reiche Fauna im, auf dem und am Meer. Die umliegende Gebirgslandschaft ist eine Abfolge von Hochmooren mit Seen, canyonartigen Gebirgszügen und den tief eingeschnittenen Lochs.

Wir übernachten bei Glencoe 4 Nächte in einem ehemaligen Bischofssitz im hübschen Weiler Ballachulish und weitere 5 Nächte in einer Lodge in Gairloch.

Unsere Reisehighlights:
Wandern auf dem West Highland Way, Glencoe, Inverewe Gardens, Kinlochleven, Eilean Donan Castle, Loch Leven

Tipps für eigene Entdeckungen:
Heimatmuseum von Gairloch, Marine Wildlife Watching, Fahrt mit dem Jacobite Train, Besteigung des Ben Nevis


Gairloch



Starttermine:
19.05.2018
16.06.2018
30.06.2018
14.07.2018
28.07.2018
18.08.2018


Preise:
Preise auf Anfrage



Best of Scotland


In viele der gewaltigen Glens der nördlichen Highlands führen keine Straßen. Wildromantisch gelegen sind die Burgen der einst mächtigen Clans, deren Traditionen wie Highlandtänze und Pipebands heute noch gelebt werden. Oft sind wir als Wanderer allein unterwegs und teilen die endlosen Weiten mit zahlreichen Hirschen und Raubvögeln. Lachse wandern im Sommerhalbjahr die wilden Flüsse hinauf zu ihren Laichplätzen. Auch die Destillerien wissen das gute Quellwasser zur Herstellung der berühmten Whiskys zu schätzen. Unsere 11tägige Reise bringt Sie mitten hinein in die beeindruckende Landschaft Schottlands.

Wir wohnen in Glasgow in einem Hotel, das nur 10 – 15 min zu Fuß vom Botanischen Garten bzw. mit dem Bus vom Stadtzentrum entfernt liegt. In Glencoe ist unser Domizil ein ehemaliger Bischofssitz im Weiler Ballachulish, in Strathpeffer, ca. 30 min von Inverness entfernt, in einem traditionellen Hotel im Ortskern. Unsere letzte Unterkunft liegt im 25 Minuten von Edinburgh entfernten Hafenstädtchen Dunbar.

Unsere Reisehighlights:
Glasgow, malerischer Loch Lomond, raue Bergwelt um Glencoe, West Highland Way, Inverness, Besichtigung Kiltschneiderei, Besichtigung Whiskydestillerie, Loch Ness, Stirling Castle, Edinburgh

Tipps für eigene Entdeckungen:
Wanderung Innere Hebriden, zahlreiche historische Bauten und Museen in Edinburgh, Dunbar Castle und Brauerei, Strände und Hafen, Ben Nevis


Kinlochleven




Starttermine:
21.05.2018
18.06.2018
16.07.2018
20.08.2018
03.09.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Skye


Skye ist mittlerweile zu einem der Sinnbilder für Schottland geworden, seine spektakulären Landschaften tauchen in vielen Zeitschriften und Filmen auf. Auf kleiner Fläche beherbergt die Insel canyonartige Landschaften, schroffe, hochaufragende Berge, Tafelberge, Fjorde, Seen, Klippen am offenen Atlantik, goldene Sandstrände, verträumte Dörfer und Fischerhäfen. Bei Wanderern ist Skye schon lange als eine der Topdestinationen Europas bekannt. Wir wollen Sie in diesen 8 Tagen einige ihrer schönsten Orte hautnah, zu Fuß, erleben lassen.

Wir wohnen in Portree, im Zentrum der Insel, in einem Hotel, das mehr den guten alten Inns gleicht, einem Gasthof also.

Unsere Reisehighlights:
Portree, Old Man of Storr, The Quiraing, Glen Sligachan mit Loch Coruisk, Cliff Watersteinhead, Cuillins

Tipps für eigene Entdeckungen:
Talisker Destillerie, Dunvegan Castle, kleine Galerien auf Skye, Museum of Island Life Klimuir


Cuillin Hills


Starttermine:
16.06.2018
14.07.2018
11.08.2018


Preise:
Preise auf Anfrage



Hadrian's Wall


Auf dieser 8tägigen Reise erleben Sie viel römische Geschichte auf unserem Weg entlang des UNESCO-Weltkulturerbe-Bauwerkes. Die schmalste Stelle zwischen England und Schottland nutzten die Römer vor knapp 2000 Jahren, um eine der längsten und am besten befestigten Grenzen ihres Reiches zu errichten. Erstaunlich viel ist davon noch zu sehen. Mittlerweile führt ein Fernwanderweg von der Nordsee bis zum Atlantik entlang der alten Wälle, Mauern und Kastelle. Wir haben für Sie die schönsten Etappen herausgesucht, ebenso die besten der Museen am Wall, die mit Rekonstruktionen und moderner Technik die Antike wieder lebendig werden lassen.

Wir wohnen in Haltwhistle in einem 3-Sterne-Hotel, einem historischen Haus, welches mit seinem Pele Tower aus dem 15. Jahrhundert unter anderem als Herrenhaus, Zollbehörde und Postamt diente, bevor es als Hotel genutzt wurde.

Unsere Reisehighlights:
die schönsten Abschnitte des Fernwanderweges Hadrian’s Wall, Newcastle, römische Geschichte im Vindolanda Fort, Roman Army Museum und Wall’s End, Carlisle

Tipps für eigene Entdeckungen:
Newcastle: Castle Keep, Baltic Centre for Contemporary Art, die Brücken über den Tyne, Carlisle: Castle, Tullie House Museum, Kathedrale


Hadrian's Wall





Starttermine:
21.07.2018
04.08.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Lake District & Yorkshire Dales


Diese 11tägige Reise bringt Sie in den Lake District – eine von Gletschern geschaffene Landschaft mit 16 großen Seen inmitten der höchsten Berge des Landes. Wordsworth, einer der bedeutendsten englischen Dichter lebte hier. Die Gedichte, die auf seinen Wanderungen durch den Lake District entstanden, öffneten den Blick für die Natur im England des 19. Jahrhunderts und begründeten die Romantik. Unvermindert fasziniert die Natur mit Parklandschaften und knorrigen Eichenwäldern an den Seeufern, über denen die hohen, waldlosen Gipfel grün leuchten. Obwohl direkt nebenan gelegen, sieht die Landschaft der Yorkshire Dales ganz anders aus, manchmal schon surreal: Kaum bewaldete Tafelberge mit weiten Plateaus erheben sich über Tälern mit uralten Dörfern und Bauernhäusern. Die leuchtend grünen Hänge sind durchzogen von einem Netz aus Natursteinmauern. Berühmt wurden die Dales hierzulande vor allem durch die Bücher und die Fernsehserie „Der Doktor und das liebe Vieh“.

Wir wohnen im Lake District in einem ehemaligen Herrenhaus direkt am See Derwent Water gelegen. Der Garten führt hinunter zum Ufer des Sees. In den Yorkshire Dales im ehemaligen Wohnhaus des Direktors einer der renommiertesten Privatschulen Großbritanniens. Das Haus stammt aus der Renaissance und vieles der Innenausstattung ist bis heute erhalten.

Unsere Reisehighlights:
Castlerigg Stonecircle, Keswick, Bootsfahrt Glenridding – Pooley Bridge, Mire House, Isel Hall mit Führung, Hill Top, Askrigg Wasserfälle

Tipps für eigene Entdeckungen:
Wordsworth' Geburtshaus, Pencil Museum, Catbells, Dove Cottage, Rydal Mount, Keswick Heimatmuseum


Hay Stacks






Starttermine:
18.05.2018
06.07.2018
27.07.2018
17.08.2018
28.09.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Nordwales – Wandern im Snowdonia National Park


Auf dieser 8tägigen Reise erkunden wir den Snowdonia National Park und seine Umgebung. Snowdonia besteht bei nur 60 km² Größe aus sehr unterschiedlichen Landschaften: An den Küsten sehen wir kilometerlange Sandstrände und Steilküsten. Viele Berge erreichen über 1000 m Höhe und fallen ab bis auf Meereshöhe, so dass wir uns oft im Hochgebirge wähnen. Unter ihnen liegen klare Bergseen und dichte Wälder. Bäche wandeln sich über wenige Kilometer in große Ströme und münden in breiten Deltas ins Meer. Dazwischen liegen malerische Hafenstädtchen, viktorianische Badeorte und mächtige Burgen, die an Ritterfilme erinnern.

Wir wohnen im 1634 errichteten Herrenhaus Plas Tan y Bwlch, das heute als Studienzentrum des Snowdonia National Parks dient. Nur an den Reiseterminen am 18.05.2018 und 20.07.2018 übernachten wir in der Nähe des hübschen Dorfes Beddgelert in einem ehemaligen Jagdschlösschen am Fuße des Snowdons im eigenen Park.

Unsere Reisehighlights:
einzige deutschsprachige Wanderreise in Kooperation mit dem Snowdonia National Park, Mt Snowdon, Caernarfon Castle, Bodnant Garden, Conwy, Harlech, Afon Mawddach

Tipps für eigene Entdeckungen:
Tea Garden in Harlech mit Blick auf die Burg, Plas Mawr in Conwy, eines der besterhaltenen elisabethanischen Bürgerhäuser


Harlech Castle © Visit Wales


Starttermine:
18.05.2018
27.05.2018
10.06.2018
24.06.2018
20.07.2018
29.07.2018
05.08.2018
12.08.2018
26.08.2018
30.09.2018

Preise:
Preise auf Anfrage



Südwales


Der Pembrokeshire National Park, bereits 1952 etabliert, ist der britische Nationalpark, der überwiegend aus Küstenlandschaften besteht. Es finden sich nahezu alle Küstenformen der britischen Westküste hier, von Salzmarschen mit Flussdeltas wie lange Sand- und Felsstrände, hohe Steilküsten und Klippen mit schwer zugänglichen, versteckten Buchten, quirlige Urlaubsorte und verträumte, einsame Fischerdörfer und natürlich Leuchttürme. Seine Küstenlandschaften werden oft mit denen Cornwalls verglichen, sind aber meistens viel einsamer.

Wir wohnen in Fishguard im Fishguard Bay Hotel, mit fantastischem Blick auf die zerklüftete Küste und den Hafen von seiner Terrasse aus. Von hier laufen wir ca. 20 Minuten zum kleinen Hafen von Fishguard.

Unsere Reisehighlights:
Pembrokeshire National Park, Fishguards alter Hafen, Abercastle, Strumble Head, Manorbier Castle, Tenby, Kathedrale von St David's

Tipps für eigene Entdeckungen:
Museum und Hafen, Fishguards alter Hafen, Strumble Head, Tenby


Brecon Beacons © Visit Wales



Starttermine:
14.07.2018
04.08.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Cornwall - Unterwegs auf Schmugglerpfaden


11 Tage Wandern auf dem Coast Path, einst zur Kontrolle des Schmuggels an der zerklüfteten Küste angelegt, ist ein unvergessliches Erlebnis: Raue Klippen und goldene Sandstrände wechseln ab mit Steilküsten und heckendurchzogenem Farmland. Natursteinhäuser ergänzen sich mit farbenprächtigen Fischerkaten. Der Golfstrom beschert Cornwall ein ganzjährig mildes Klima mit den meisten Sonnenstunden im UK. Immer blüht etwas, auch viele mediterrane und subtropische Pflanzen – nicht nur in den berühmten Gärten, sondern im ganzen Land. Die Luft ist klar, das helle Licht und die glasklaren Kontraste an Orten wie St Ives ziehen seit über 100 Jahren Künstler an. Legendäre Burgen, prähistorische Monumente und die Ruinen der Zinnminen zeugen von einer bewegten Vergangenheit. In Bodmin lernen wir das Inland im Gegensatz als eher rau und mystisch kennen mit weiten, einsamen Hochmoorlandschaften und skurrilen Sandsteinformationen.

Wir wohnen in Bodmin in einem Mittelklassehotel. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche & WC, TV, Telefon sowie Wasserkocher zur Tee- und Kaffeezubereitung. Direkt gegenüber befindet sich ein gemütlicher, traditioneller Pub und die Innenstadt ist ebenfalls fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen.

In St Ives übernachten wir in einem Country House im 3*-Standard mit Außenpool und nur wenige Minuten zu Fuß vom historischen Zentrum entfernt in einer ruhigen Seitenstraße. Wir treffen vor allem auf britische Wanderer im Haus, die, wie üblich in Großbritannien, sehr höflich sind und häufig eine Unterhaltung beginnen mit ihren Mitreisenden



Unsere Reisehighlights:
Bodmin Moor, Brown Willie, Tintagel, Lost Gardens of Heligan, St. Ives, Minack Theatre, Land's End, St Michael's Mount, Kynance Cove

Tipps für eigene Entdeckungen:
Tate Gallery in St Ives, Barbara Hepworth Museum & Skulpturengarten, Zinnmine Geevor


St Ives









Starttermine:
20.06.2018
11.07.2018
15.08.2018
26.09.2018
17.10.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Cornwall sportiv


Cornwall gilt heute als eine der beliebtesten Reisedestinationen Europas, und das zu Recht. Aufgrund des Golfstroms herrschen hier angenehme, milde klimatische Verhältnisse, die den Besuch ganzjährig ermöglichen und zur jeder Jahreszeit eine außergewöhnliche Schaukulisse der Natur offenbaren und sich auch in den zahlreichen, farbenfrohen Gärten widerspiegeln. Der Standort unserer Reise befindet sich in Bodmin, die ehemalige Hauptstadt Cornwalls. Sie ist die einzige Stadt in Cornwall, die in den Domesday Büchern erwähnt wird und verdankt Ihren Ruhm hauptsächlich der Bergbautradition aus dem 19. Jh. Hier trug die Förderung von Zink und Kupfer zur kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung stark bei. Dank der zentralen Lage ist Bodmin der perfekte Ausgangspunkt für unsere Wanderungen auf dieser 8tägigen Reise. Unterwegs entlang der Küstenpfade und durch die weiten, offenen Moorlandschaften bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, die Natur und Geschichte Cornwalls zu erforschen.

Wir wohnen in zentraler Lage in Bodmin, in einem Hotel im landestypischen 3* - Standard. Vom Restaurant bietet sich ein Panoramablick über die Stadt und bei guten Wetter lässt sich im Hotelgarten entspannen.

Unsere Reisehighlights:
Bodmin Moor, Polpero, Lost Gardens of Heligan, Megavissey, Brown Willie, Tintagel, Boscastle

Tipps für eigene Entdeckungen:
Stadtmuseum von Bodmin, das alte Gefängnis, Lanhydrock Castle and Gardens, Weingut Camel Valley


Zinnminen an der Nordküste



Starttermine:
28.04.18
26.05.18
23.06.18
21.07.18
25.08.18
15.09.18



Preise:
Preise auf Anfrage



Südengland


Auf dieser 8tägigen Reise werden Sie in nur einer Woche vieles von dem kennenlernen, wofür England so bekannt ist. Von viktorianischen Seebädern, deren einstiger Glanz noch heute spürbar ist, über prunkvolle wie auch exzentrische Schlösser bis hin zu idyllischem Landleben in den sanften Hügeln der Cotswolds, einer englischen Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Abgerundet wird die Woche durch Besuche berühmter Orte wie die Kathedrale von Canterbury, die weißen Klippen von Dover und die Universitätsstadt Oxford. Auch ein Ausflug auf Shakespeares Spuren nach Stratford-upon-Avon darf natürlich nicht fehlen. Sehr passend gewählt sind unsere Unterkünfte, beides ehemalige Herrenhäuser mit britischem Charme und Geschichte.

Wir wohnen 
in den South Downs 4 Nächte in einem ehemaligen Herrenhaus mit großem englischen Garten samt kleinem See. In Bourton wohnen wir 3 Nächte in einem ehemaligen Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert, im Ortszentrum, nah zu charmanten Geschäften und alten Pubs.

Unsere Reisehighlights:
Windsor Castle, Kreidefelsen der South Downs - Seven Sisters & Beachy Head, Windsor & Windsor Castle, Brighton, Arundel Castle, Cotswolds, Oxford, Stratford-upon-Avon

Tipps für eigene Entdeckungen:
Royal Pavillion in Brighton, Bourton on the Water, Blenheim Palace, Shakespeare Theater in Stratford, Oxford Colleges, Windsor Altstadt, Eton College


Seven Sisters




Starttermine:
11.06.2018
16.07.2018
06.08.2018
27.08.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Isle of Wight


In England regnet es nur, so ein gängiges Klischee. Das stimmt natürlich nicht und am wenigsten für die Isle of Wight. Mit über 2000 Sonnenstunden pro Jahr liegt sie gleichauf mit den sonnigsten Orten Deutschlands. In „unseren“ Reisemonaten regnet es besonders wenig und die Durchschnittstemperaturen sind 5 Grad höher als auf Rügen! Die Isle of Wight ist flach im Norden mit Salzmarschen, Wäldern, Feldern und mäandernden Flüsschen. Im Süden brechen die Hügel in faszinierenden weißen Kalkklippen am Meer ab. Vielerorts finden sich weite Sandstrände. So wurde die Insel im 19. Jahrhundert zu einem der beliebtesten Orte für die Sommerfrische im UK, weshalb mehrere schöne Seebäder entstanden sind. Im Inland nisten alte, sehr gepflegte Dörfer mit Natursteincottages zwischen den Hügeln, hier oder da von mächtigen Burgen bewacht. Einer der größten subtropischen Gärten Englands wartet auf unseren Besuch. Dichter wie Tennyson wurden angezogen, machten mit ihren Gedichten die Landschaften berühmt und initiierten den Wandertourismus, so dass wir heute mehr als 800 km Wanderwege auf der Insel haben, die wir in unseren 8 Tagen nutzen. Manche Engländer sagen, es habe sich hier ein liebenswertes altes England erhalten.

Wir wohnen in Freshwater Bay hoch auf den Klippen in einem über hundert Jahre alten Hotel, in dem schon zu viktorianischer Zeit Berühmtheiten wie Lord Tennyson, Anthony Trollope und Lewis Caroll ein- und ausgingen.

Unsere Reisehighlights:
The Needles, Alum Bay, Tennyson Down, Tennyson Walk, The Undercliff, Ventnor Botanic Garden, Carisbrooke Castle, die weißen Kreideklippen der Südküste

Tipps für eigene Entdeckungen:
Osborne House, Dimbola Museum, die Seebäder der Insel, römische Villa in Brading, Classic Boat Museum, Appuldurcombe House mit seinem von Capability Brown angelegten Park


Südküste © visitisleofwight.co.uk









Starttermine:
19.05.2018
30.06.2018
14.07.2018
08.09.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Genusswandern auf Jersey


Als größte der Kanalinseln bietet Jersey auch die größte Vielfalt: Der Norden hat hohe, raue, zum Teil bewaldete Steilküsten, der mildere Süden Felsklippen, zwischen denen kleine und große Buchten mit goldenen Sandstränden und herrschaftlichen Anwesen liegen. Entlang der Küsten wandern wir auf gut begehbaren, oft einsamen Pfaden. Die Hauptstadt St Helier mit ihren 35.000 Einwohnern hat mondäne Pracht, während viele kleinere Orte still und malerisch sind. Zahlreiche imposante Zeugnisse der Geschichte, wie das riesige Hügelgrab La Hogue Bie und die mächtige Burg Mt Orgueil, erleben wir im Lauf der Wanderungen auf dieser 8tägigen Reise. Auch ein Cream Tea in einem Herrenhaus ist mit dabei auf dieser 8tägigen Reise und eine Führung durch einen Privatgarten, über den schon die BBC und das ZDF berichtet haben. Das Golfstromklima beschert Jersey dazu die meisten Sonnenstunden im UK, so dass wir eine üppige, blühende Natur vorfinden.

Wir wohnen am oberen Ortsrand von St Helier in ruhiger Lage im Westhill Country Hotel im 3-Sterne-Standard.

Unsere Reisehighlights:
La Hogue Bie, St Helier, Leuchtturm von Corbière, Judith Quérée Garden, Cream Tea im Chateau La Chaire, Lalique Glass Church, St Catherine's Breakwater, Grosnez Castle, Le Pinnacle

Tipps für eigene Entdeckungen:
Jersey Zoo, Mt. Orgueil Castle, Elizabeth Castle, Samares Manor, Jersey Museum, Jersey War Tunnels, Maritime Museum, viktorianische Markthallen St Helier, La Mare Vineyard, Jersey Pottery


Elizabeth Castle




Starttermine:
19.05.2018
16.06.2018
07.07.2018
28.07.2018
18.08.2018



Preise:
Preise auf Anfrage



Guernsey – Wandern und Inselhüpfen


Diese 8tägige Reise führt uns auf die Kanalinseln Guernsey und Herm. Guernsey ist die zweitgrößte der Kanalinseln. Die Südküste Guernseys gehört zu den abwechslungsreichsten und schönsten Großbritanniens. Die Inselhauptstadt St Peter Port ist äußerst malerisch in die Hügel an der Küste gebaut. Nicht von ungefähr wählte Victor Hugo diesen Ort für sein Exil. Die nahe gelegenen kleineren Kanalinseln Sark und Herm laden zum Inselhüpfen ein. Im Westen und Norden Guernseys liegen kilometerlange, goldene Sandstrände, schön zum Baden und Entspannen. Das wärmste Klima des UK zeigt sich besonders in den liebe- und kunstvoll angelegten Gärten, oft mit mediterraner und subtropischer Blütenpracht.

Wir wohnen in einem ehemaligen Herrenhaus auf einem Hügel oberhalb des Hafens von St Peter Port in einem gepflegten englischen Park. Es wurde 2016 frisch renoviert.

Unsere Reisehighlights:
Wandern wo Renoir malte - Petit Bot Bay & Moulin Huet Bay, Schiffsfahrt nach Herm, Castle Cornet mit Garten, Dehus Dolmen, Candie Gardens, Victoria Tower, St Peter Port

Tipps für eigene Entdeckungen:
Sark, German Military Underground Hospital, Lihou Island, Little Chapel, Schiffswrack Museum in Fort Grey, Sausmarez Manor samt Garten mit Skulpturenaustellung, Shipwreck Museum in Rocquaine Bay, Victor Hugo Haus


St Peter Port




Starttermine:
26.05.2018
23.06.2018
14.07.2018
11.08.2018



Preise:
Preise auf Anfrage