Brecon Beacons
Brecon Beacons © Crown copyright (2014) Visit Wales


Gruppengröße: min. 11, max. 16
wanderprofil
Wanderprofil: 1-2
Wanderreise Suedwales


Urzeitliche Tafelberge & einsame Traumstrände

Highlights:
Offa's Dyke, Llanthony Priory, Hay on Wye, Brecon Beacons National Park, Cardiff Pembrokeshire National Park, Kathedrale von St David's.



Wanderreise Südwales


Die Brecon Beacons zählen zu den ältesten Gebirgen der Erde. Sie sind von Eiszeiten, Wind und Wetter in surreal anmutende Formen geschliffen worden. Unweit von den einst stark industrialisierten Zentren des walisischen Südens hat sich hier eine Landschaft mit Dörfern und Gehöften erhalten, in der die Zeit seit Jahrhunderten still zu stehen scheint. Der Pembrokeshire National Park wird, ob der Schönheit seiner Küste, zu Recht oft mit Cornwall verglichen, ist dabei aber ziemlich einsam.

Wir wohnen in Breconin der ehemaligen Villa eines Notars mit schönem Garten, Wintergarten und herrschaftlichem Speisesaal in sehr ruhiger Lage, ca. 10 Gehminuten vom Stadtzentrum.

In Fishguard wohnen wir im Fishguard Bay Hotel, mit fantastischem Blick auf die zerklüftete Küste und den Hafen von seiner Terasse aus.









White-Sands-Bay
White Sands Bay © Visit Wales
Detaillierter Reiseverlauf
mit Fotos

- bitte hier klicken -









Brecon Beacons
Brecon Beacons
© Crown copyright (2014) Visit Wales

1. Tag


Ankunft in London Heathrow und Transfer (ca. 2,5 h) nach Brecon. Brecon ist bei Wanderern beliebt, weil es zahlreiche Möglichkeiten dafür direkt aus dem Stadtzentrum gibt. Zudem hat es eine charmante georgianische Baustruktur und eine der ältesten normannischen Kathedralen des Landes.








Kathedrale von Brecon
Kathedrale von Brecon
© Crown copyright (2014) Visit Wales

2. Tag


Direkt vom Haus aus wandern wir los. Zunächst machen wir einen Orientierungsrundgang durch Brecon, damit Sie entscheiden können, ob Sie nachmittags noch etwas weiter wandern oder aber das Stadtmuseum, das einen guten Einblick in die Vergangenheit der Region bietet, die Kathedrale und die Ruinen des Castles besichtigen oder einfach etwas bummeln und einkehren möchten in dem sympathischen Städtchen. Zunächst laufen wir auf den 331 m hohen Hausberg von Brecon, auf dem sich ein keltisches Ringfort befindet (6 km, +- 300 m, HA 50 m, GZ 2 Std.) und können die Runde noch um die gleiche Strecke ergänzen, wobei wir die Überreste eines römischen Heerlagers passieren.




Llanthony Priory
Llanthony Priory

3. Tag


Wir wandern zurück in der Zeit: Über den Pfad auf Offa‘s Dyke, dem keltischen Grenzwall zwischen England und Wales in einer Landschaft, in der es quasi keinen Autoverkehr gibt und die sich seit Jahrhunderten kaum verändert hat, gelangen wir zur Llanthony Priory, einer frühgotischen Klosterruine aus dem 12. Jahrhundert, sehr romantisch und einsam in einem schmalen Tal gelegen. Nach der Besichtigung und der Stärkung im alten Pub neben der Abtei machen wir einen Abstecher nach Hay on Wye, in die kleine Weltstadt der Antiquariate.
(12 km,+ - 500 m, HA 100 m, GZ 4 Std.)


4. Tag


Heute wandern wir auf den Pen y Fan, den höchsten Berg der Brecon Beacons im Zentrum des gleichnamigen Nationalparks. Faszinierend wie bizarr erheben sich die kargen Gipfel mit ihren in den Eiszeiten geschaffenen Sandsteinklippen über den Tälern mit Wäldern und idyllischen Kulturlandschaften, in die alte Dörfer an stillen Flüssen eingebettet liegen. Wir wandern auf einem Höhenweg über die höchsten Gipfel der Brecon Beacons.
(14 km, + - 600 m, HA 150 m, GZ 5 Std.)




Cardiff Castle
Cardiff Castle © Cardiff Council

5. Tag


Wir fahren über Cardiff nach Pembrokeshire. Auf dem Weg kommen wir durch das einstige Herz der britischen Industrialisierung, die stillgelegten Kohlebergbauregionen in den „Valleys“. In Cardiff haben wir einen guten halben Tag. Nach einem Orientierungsrundgang haben Sie Zeit, z.B. um das exzentrische Cardiff Castle samt seinem riesigen Garten zu besichtigen, das Cardiff Museum (gute Sammlung zu walisischer Geschichte und Malerei), das riesige Rugbystadion (Rugby ist Sportart Nr. 1), den Hafen oder die durch die Mischung aus traditionellen und modernen Bauten spannende Innenstadt anzusehen. Auf dem Weg nach Fishguard machen wir einen kurzen Abstecher ins malerische Tenby.



Fishguard
Fishguard © Visit Wales

6. Tag


Zunächst laufen wir zum alten Hafen von Fishguard, bevor wir unweit der Stadt auf eine einsame, wilde zerklüftete Küste stoßen, mit tiefen Tälern und vielen kleinen Buchten. Der höchste Punkt liegt 142 m über dem Meer. Vulkanischer Fels und Heide wechseln einander ab. Für das Auge ist die Küste mit ihren vielen Ankerpunkten an ins Meer herausragenden Landzungen besonders attraktiv.
(14 km, +- 500 m, HA 50 m, GZ 5 Std.)





St Davids
St Davids

7. Tag


Morgens machen wir eine extrem reizvolle Wanderung um die Halbinsel St David, sowohl durch das Inland wie auch an der Küste entlang. Abgesehen von faszinierenden Klippen und einem der schönsten walisischen Strände finden wir hier Reste eisenzeitlicher Siedlungs- und Verteidigungsanlagen. Markant erhebt sich an der Spitze der Carn Llidi, dessen Gestein zum ältesten der Welt zählt. Anschließend besichtigen wir die perfekt erhaltene Kathedrale von St Davids. Erst wenn man erfährt, dass hier einst der walisische Bischofssitz war, erklärt sich dieser imposante Bau in dem ebenso verschlafenen wie hübschen Ort, der die kleinste Stadt Großbritanniens ist.
(12 km, +- 350m, HA 50 m, GZ 4 Std.)




8. Tag


Transfer nach London Heathrow und Heimflug nach Deutschland.


 

Hay on Wye
Hay on Wye
© Crown copyright (2014) Visit Wales

Tipps für eigene Entdeckungen


  • Kathedrale & Stadtmuseum in Brecon
  • Antiquariate in Hay on Wye
  • Cardiff, v.a. Castle
  • Cardiff Pembrokeshire National Park
  • Museum & Hafen
  • Fishguards alter Hafen








Leistungen


  • 7 Übernachtungen in 3-Sterne-Häusern, eine ehemalige Villa und ein Hotel direkt am Meer
  • Halbpension mit walisischem (englischem) Frühstück, abends 3-Gänge-Wahlmenü mit vegetarischer Option
  • 5 geführte Wanderungen lt. Programm
  • Besichtigung St David‘s Cathedral
  • alle Transfers laut Programm
  • ortskundige, deutschsprachige Reiseleitung
    wenn Sie ein halbes DZ wünschen, bemühen wir uns, eine Person gleichen Geschlechts zu finden, können dies jedoch nicht garantieren. Wenn sich ein/e Zimmerpartner/in findet, erstatten wir Ihnen den EZ-Zuschlag zurück
  • Dreibettzimmer buchbar auf Anfrage
  • kleine Gruppengröße - maximal 16 Teilnehmer, Durchführung bereits ab 11

    Änderungen des Reiseverlaufs aufgrund des Wetters oder unvorhergesehener Ereignisse bleiben dem Reiseleiter vorbehalten.
 

Termine & Preise


Code

Zeitraum

Preis

Status

WSW1

05.06.–12.06.2017

1.090,- €  

WSW2

17.07.–24.07.2017

1.090,- €

WSW3

21.08.–28.08.2017

1.090,- €

Reise ist buchbar

Es haben bereits Teilnehmer gebucht

Die Mindestteilnehmerzahl ist zu 50% erreicht 

Es fehlen nur noch 1 - 2 Gäste bis
zur Mindestteilnehmerzahl
Durchführung garantiert

Nur noch wenige Plätze frei 

Reise ist nicht mehr buchbar
  

alle Preise pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag 140,- €

Durchführung unter Mindestteilnehmerzahl möglich als Kleingruppe

wanderprofil


Buchung

Sie können diese Reise über unser Buchungsformular buchen.

 

Wenn Sie Fragen zu dieser Reise haben, dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Anfrageformular.





© Crown copyright (2014) Visit Wales

An- & Abreise


Flüge nach London Heathrow

a) Lufthansa

direkt ab Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Berlin. Zubringer ab anderen deutschen Flughäfen auf Anfrage

b) British Airways

direkt ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Berlin, Hannover, Stuttgart. Zubringer ab anderen deutschen Flughäfen auf Anfrage
Wir beraten Sie gerne über mögliche Flugstrecken und deren Preise.


Zug zum Flug

Bis 350 km: 75,- € hin & zurück / 37,- € einfach (2.Kl.). ,
ab 351 km: 115,- € hin & zurück / 57,50 € einfach (2. Kl.)
Rabatt mit Bahncard, Preise auf Anfrage.

Sammeltransfer

Am Anreisetag: Abfahrt ca. 14:00, am Abreisetag sind voraussichtlich Flüge ab 16:00 Uhr erreichbar.
Bitte beachten Sie diese Zeiten, wenn Sie Ihre Flüge selbst buchen!
Bei Flugzeitenänderung können die Transferzeiten angepasst werden.