Nodküste
Nordküste
Gruppengröße: min. 9, max. 18
wanderprofil
Wanderprofil: 1-2
Wanderreise Jersey


Klippenpfade, englische Gärten und Traumstrände

Highlights:
La Hogue Bie, Rundgang durch St Helier, Leuchtturm von Corbière, Judith Quérée Garden, Cream Tea im Chateau La Chaire, Lalique Glass Church, St Catherine’s Breakwater, Grosnez Castle, Le Pinnacle



Wanderreise Jersey


Als größte der Kanalinseln bietet Jersey auch die größte Vielfalt: Der Norden hat hohe, raue, zum Teil bewaldete Steilküsten, der mildere Süden Felsklippen, zwischen denen kleine und große Buchten mit goldenen Sandstränden und herrschaftlichen Anwesen liegen. Entlang der Küsten wandern wir auf gut begehbaren, oft einsamen Pfaden. Die Hauptstadt St Helier mit ihren 35.000 Einwohnern hat mondäne Pracht, während viele kleinere Orte still und malerisch sind. Zahlreiche imposante Zeugnisse der Geschichte, wie das riesige Hügelgrab La Hogue Bie und die mächtige Burg Mt Orgueil, erleben wir im Lauf der Wanderungen. Auch ein Cream Tea in einem Herrenhaus ist mit dabei und eine Führung durch einen Privatgarten, über den schon die BBC und das ZDF berichtet haben. Das Golfstromklima beschert Jersey dazu die meisten Sonnenstunden im UK, so dass wir eine üppige, blühende Natur vorfinden.



Wir wohnen am oberen Ortsrand von St Helier in ruhiger Lage im Westhill Country Hotel im 3-Sterne-Standard. Von der Terrasse mit Außenpool blicken wir über den 2 ha großen hoteleigenen Park. 5 x am Tag gibt es einen kostenfreien Shuttle ins Zentrum, die Linienbushaltestelle ist wenige hundert Meter entfernt.





Nordküste
Nordküste
Detaillierter Reiseverlauf
mit Fotos

- bitte hier klicken -









Portelet Bay
Portelet Bay

1. Tag


Abholung vom Flughafen durch den Reiseleiter oder Busfahrer, zwanzigminütiger Transfer zum Hotel. Den Nachmittag können Sie mit Entspannen und einem Spaziergang durch den Hotelpark verbringen. In ca. 25 Minuten laufen Sie nach St Helier wie auch zum Strand der St Aubin‘s Bay.







Mount Orgueil Castle
Mount Orgueil Castle

2. Tag


Heute erkunden wir den Inselosten, beginnend mit La Hogue Bie, eine riesige steinzeitliche Grabanlage von 14 m Höhe. Über Green Lanes, kleine, kaum benutzte Straßen, geht es in ein kleines Naturschutzgebiet, in dem die ursprüngliche Vegetation der Insel erhalten ist, bis zur Ostküste. Vor uns erstreckt sich die Mole von St Catherine‘s Breakwater über 640 m weit in den Atlantik hinein. Wir gehen nach Süden weiter, zunächst die Ostküste entlang und schließlich über Green Lanes zum Hügelgrab von Faldouet und von dort nach Gorey, einem charmanten Hafen-
örtchen, über dem die Burg Mount Orgueil Castle majestätisch thront. Am Nachmittag haben wir Zeit, die Burg zu besichtigen, von der Sie bei klarem Himmel die französische Küste sehen können, oder durch den schönen Hafenort und über den langen Sandstrand zu schlendern.
(12 km, +- 250 m, HA 80 m, GZ 3,5 Std.)



Südküste
Südküste

3. Tag


Von der Inselmitte aus geht es entlang von Bächen und Stauseen durch das größte Waldgebiet der Insel zur Südküste. Hier besichtigen wir die vom Jugendstilkünstler Lalique ausgestaltete Glass Church. Danach schlendern wir über den Strand nach St Helier. Nach der Mittagspause machen wir einen Stadtrundgang, bei dem die spannende Vergangenheit der Stadt und der Insel für uns lebendig wird. Danach ist Zeit zum Bummeln oder zur Besichtigung von Elisabeth Castle. Sie können wählen zwischen zeitlich verschiedenen Shuttles oder zum Hotel laufen.
(8 km, +- 100 m, HA 50 m, GZ 3 Std.)



Judith Quérée
Judith Quérée

4. Tag


Morgens genießen wir einen geführten Rundgang durch einen der schönsten Privatgärten der Insel, den Judith Quérée Garden. Durch den angrenzenden Küstenwald wandern wir hinab bis Greve de Lecq, einem Sandstrand zwischen hohen Felsen, wo wir Zeit für einen Tee auf der Kaimauer oder für ein Bad haben. Später steigen wir die Steilküste hinauf, vorbei an Landhäusern mit großzügigen Gärten bis zur windumtosten Burgruine Grosnez auf der Nordwestspitze der Insel. Gen Süden führt der Küstenpfad an bizarren Felsformationen wie Le Pinnacle vorbei und fällt schließlich ab bis zum Dünenstrand von St Ouen, der sich über fast die gesamte Westküste erstreckt.
(10 km, +- 500 m, HA 60 m, GZ 4 Std.)



St Helier
St Helier

5. Tag


Zur freien Verfügung. Unbedingt lohnend ist der Jersey Zoo, weltberühmt für seine artgerechte Haltung, seine Aufzuchtprogramme und sein weltweites Engagement für Schutzgebiete. Sehr empfehlenswert ist die Besichtigung des größten Herrenhauses und Gartens der Insel, Samarès Manor. Es lässt sich mit dem Zoo oder mit einem Bummel im quirligen St Helier verbinden, wo die viktorianischen Markthallen und besonders ihr Fischmarkt einen Besuch lohnen. Alle Orte sind gut angebunden an das Busliniennetz. Zum Busbahnhof und zurück gelangen wir mit einem fest vereinbarten Sammeltransfer oder dem Hotelshuttle.





Klippenpfad
Klippenpfad

6. Tag


Wir fahren an die Nordküste bis zur Bonnuit Bay. Entlang spektakulärer Klippen wandern wir zur entlegenen Bouley Bay (Bademöglichkeit) und von dort durch urwaldartige Wälder bis zum kleinen Fischerhafen Rozel. Unweit von hier liegt das um 1800 erbaute Chateau La Chaire. Wir genießen einen Cream Tea im prachtvollen Dining Room oder auf der Terrasse.
(11 km, +- 500 m, HA 120 m, GZ 4 Std.)





Corbière
Corbière

7. Tag


Der Corbière-Walk. Vom ehemaligen Kaufmanns- und Piratennest St Aubin wandern wir zum Noirmont Point, einer zum Gedenken restaurierten deutschen Geschützstellung. Von hier geht‘s zur Portelet Bay, über der ein uralter Pub steht, und weiter auf bewaldeten Steilküsten in die langgezogene Sandbucht von St Brelade. Durch ein Tor am Strand betreten wir den Friedhof der romanischen Kirchen St Brelades und Fisherman‘s Chapel, ein Ort, der mit seinem Blick aufs Meer eine mystische Schönheit ausstrahlt. Weiter streifen wir über die Steilküste von Traumbucht zu Traumbucht und gelangen schließlich nach Corbière, einem der berühmtesten Leuchttürme der Welt.
(14 km, +- 350 m, HA 60 m, GZ 4,5 Std.)




8. Tag


Nach einem letzten gemütlichen Frühstück fahren wir zum Flughafen.









 

Viktorianische Markthallen
Viktorianische Markthallen

Tipps für eigene Entdeckungen


  • Mt Orgueil Castle
  • Jersey Zoo,
  • Elisabeth Castle,
  • Samares Manor,
  • Jersey Museum,
  • Jersey War Tunnels,
  • Maritime Museum,
  • viktorianische Markthallen St Helier,
  • La Mare Vineyard,
  • Jersey Pottery



Leistungen


  • 7 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel
  • Halbpension mit englischem oder kontinentalem Frühstück, abends 3-Gänge-Wahlmenü plus Tee oder Kaffee
  • 5 geführte Wanderungen
  • geführter Stadtrundgang in St Helier
  • Eintrittsgelder für La Hogue Bie, Judith Quérée Garden
  • Cream Tea im Chateau La Chaire
  • alle Transfers an den Tagen mit festem Programm
  • Flughafensammeltransfers am An- und Abreisetag
  • ortskundige, deutschsprachige Reiseleitung
  • Tag zur freien Verfügung – Tipps und Organisationshilfe durch die Reiseleitung
  • wenn Sie ein halbes DZ wünschen, bemühen wir uns, eine Person gleichen Geschlechts zu finden, können dies jedoch nicht garantieren. Wenn sich ein/e Zimmerpartner/in findet, erstatten wir Ihnen den EZ-Zuschlag zurück
  • Dreibettzimmer buchbar auf Anfrage
  • kleine Gruppengröße - maximal 18 Teilnehmer, Durchführung bereits ab 9

    Änderungen des Reiseverlaufs aufgrund des Wetters oder unvorhergesehener Ereignisse bleiben dem Reiseleiter vorbehalten.
 

Termine & Preise


Code

Zeitraum

Preise

Status

JEW1

20.05.–27.05.2017

995,- €      

JEW2

10.06.–17.06.2017

995,- €

JEW3

08.07.–15.07.2017

995,- €

JEW4

22.07.–29.07.2017

995,- €

JEW5

12.08.–19.08.2017

995,- €

Reise ist buchbar

Es haben bereits Teilnehmer gebucht

Die Mindestteilnehmerzahl ist zu 50% erreicht 

Es fehlen nur noch 1 - 2 Gäste bis
zur Mindestteilnehmerzahl
Durchführung garantiert

Nur noch wenige Plätze frei 

Reise ist nicht mehr buchbar
  

alle Preise pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag 120,- €

Zuschlag für Doppelzimmer zur Alleinnutzung: 190,00 €

Buchen Sie vorher oder direkt im Anschluss unsere Guernseyreise, schenken wir Ihnen die Fährüberfahrt und die Transfers zum und vom jeweiligen Hafen.

Buchung

Sie können diese Reise über unser Buchungsformular buchen.

 

Wenn Sie Fragen zu dieser Reise haben, dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Anfrageformular.




St Brelade's Bay
St Brelade‘s Bay


Plemont Bay
Plemont Bay

An- & Abreise


Flüge

a) Air Berlin

Direktflüge ab Düsseldorf, Hannover, Stuttgart. Zubringer ab Berlin, München, Zürich auf Anfrage.

b) Lufthansa

Direktflüge ab Düsseldorf und München, Zubringer ab anderen deutschen Flughäfen auf Anfrage.

c) Low Cost Airlines

Verbindungen mit Umstieg in London

Wir beraten Sie gerne über mögliche Flugstrecken und deren Preise.


Zug zum Flug

Bis 350 km: 75,- € hin & zurück / 37,- € einfach (2.Kl.). ,
ab 351 km: 115,- € hin & zurück / 57,50 € einfach (2. Kl.)
Rabatt mit Bahncard, Preise auf Anfrage.

Sammeltransfer

Angepasst an die Flugzeiten der Lufthansa und Air Berlin. Bei Flugzeitenänderung können die Transferzeiten angepasst werden.