Cuillin Hills
Giant's Causeway © Carina Ebert
Gruppengröße: max. 20
wanderprofil
Wanderprofil: 1-2
Wanderreise Irischer Norden


Highlights:
Slieve Leagues, Irlands höchste Klippen, Glenveagh Nationalpark, Gobbins Pfad, Giants Causeway, Belfast, die Hauptstadt Nordirlands, Wanderung auf dem Brandy-Pfad



karte irischer norden

Nordirland verzaubert seine Besucher mit beeindruckenden Klippenlandschaften, vorgelagerten Kaps, weißen Sandstränden, idyllischen Seen, eindrucksvoller Bergwelt und mystischer Moorlandschaft. Abgerundet wird dieses erstaunliche Naturerbe durch eindrucksvolle Monumente vergangener Zeiten wie sagenumwobene Ruinen und dem bekannten Giants Causeway.


Wir wohnen
In Donegal
in einem 3-Sterne-Hotel in der historischen Altstadt mit einem idyllischen Ausblick über die Donegal Bay.

In Ardara in einem familiengeführten Hotel, welches sich am Wild Atlantic Way, Irlands spektakulärster Küstenstraße, befindet. Von hier aus ist es nicht weit zu Europas höchsten Meeresklippen, den Slieves Leagues.

In Buncrana in einem charmantem Hotel im Zentrum. Von hier aus erreichen Sie fußläufig den White Sand Beach, den Swan Park und den Crana River.
In Aghadowey in einem ruhig gelegenen, guten Mittelklasse-Hotel mit angrenzenem Golfplatz.

In Belfast in einem Cityhotel im Zentrum der Hauptstadt Nordirlands. Viele Sehenswürdigkeiten wie die St Anne‘s Cathedral oder die historische City Hall am Donegal Square sind fußläufig erreichbar.

In Newcastle in einem guten 3-Sterne-Hotel am Fuße der Mourne Mountains mit eigenem Spa-Bereich.





Glenveagh
Glenveagh © Gabi Hölbl
Detaillierter Reiseverlauf
mit Fotos

- bitte hier klicken -









1. Tag


Unsere Reise durch den Norden der grünen Insel beginnt in Donegal Town, der Stadt, die dem nördlichsten der irischen Countys den Namen gab.


Sleave League
Sleave League

2. Tag


Mit einer Höhe von 601 m sind die Slieve Leagues nicht nur drei Mal so hoch wie die Cliffs of Moher, sondern zählen sogar zu den höchsten Klippen Europas. Auf der Klippe wartet ein eindrucksvoller Ausblick, die Einsiedlerei des heiligen Aed in Form einer verfallenen Bienenkorbhütte und die Ruine einer Kapelle auf uns. Ebenso lassen sich hier ein Kreuzstein und eine heilige Quelle finden.
(12 km, +- 900 m, HA 600 m, GZ 5 Std.)




3. Tag


Heute geht es in das malerische Moor oberhalb von Ardara. Wir wandern über teilweise wegloses Gelände mit zwei längeren Anstiegen durch Moorgebiet zum weißen Sandstrand von Maghera und sehen uns Irland von seiner maritimen Seite an.
(15 km, +- 100 m, GZ 4,5 Std.)


Glenveagh-National-Park
Glenveagh National Park © Carina Ebert

4. Tag


Mit dem Bus geht es zum schönsten und größten Nationalpark Irlands, dem Glenveagh Nationalpark. Ursprünglich ein privater Wildpark ist dieser seit den 80er Jahren der Öffentlichkeit in seiner jetzigen Form zugänglich. Unser Weg führt uns u.a. auf kleinen Wegen und Schotterpfaden am Glenveagh Castle und der dazugehörigen Gartenanlage vorbei bis zur Glebe House Gallery.
(16 km, +- 200 m, GZ 4,5 Std.)




5. Tag


Wir machen einen kurzen Abstecher zum Malin Head, dem nördlichsten Punkt Irlands. Mit etwas Glück kann man einen Blick auf Papageientaucher und Riesenhaie erhaschen. Malin Head sehen wir auch von unserer Wanderung aus, die uns vorbei am Glenevin Wasserfall auf den Raghtin More (502 m) und zurück führt.
(7 km, +- 500 m, GZ 3,5 Std.)


Derry
Derry © Brian Morrison/tourismireland

6. Tag


Die Wanderschuhe bleiben heute im Hotel, denn wir bummeln ein wenig durch die Stadt Derry. Von der bis zu 8 Meter hohen und begehbaren alten Stadtmauer aus bekommt man schnell einen guten Überblick über die Stadt, die zwar schon auf einige Jahrhunderte zurückblicken kann, den meisten Besuchern jedoch durch den Bloody Sunday von 1972 bekannt ist.






Giant's Causeway
Giant's Causeway © Carina Ebert

7. Tag


Seit 1986 ist der Giants Causeway Teil der UNESCO-Weltnaturerbestätten und besteht aus ca. 40.000 gleichmäßig geformten Basaltsäulen, deren Alter auf etwa 60 Millionen Jahre geschätzt wird. Um die Entstehung ranken sich diverse Sagen und Geschichten. Wir wandern immer entlang der Küste und genießen die Aussicht aufs weite Meer.
(9 km, +- 200 m, HA 100 m, GZ 3 Std.)


8. Tag


Wir fahren die Küste von Antrim entlang hin zu einem architektonischen Meisterwerk, dem Gobbins Pfad. Dem Chefingenieur der „Belfast and Northern Counties Railway Company“ verdanken wir seit 1902 den Zugang zu dieser sonst schwer zugänglichen Ecke der Natur. Dank Rekonstruktion und Neuaufbau laufen wir nur 15 Meter oberhalb tosender Wellen, vorbei an Höhlen und der einzigen Papageientaucherkolonie des irischen Festlandes. Angekommen in Belfast bietet sich am Abend ein gemütlicher Besuch in einem urigen Pub der Stadt an.
(3 km, GZ 2,5 Std., steiler Ein- und Ausstieg)


Belfast
Belfast © Carina Ebert

9. Tag


Nach einem geführten Stadtrundgang, der u.a. die politischen Hintergründe dieser Stadt aufgreift, kann jeder Belfast auf eigene Faust erkunden. Am späten Nachmittag geht es weiter in die Mourne Mountains, einem aus Granit bestehenden Gebirgszug. In Newcastle angekommen haben wir den letzten Standort unserer Reise erreicht.


10. Tag


Der „Brandy-Pfad“ zählt zu Irlands schönsten Wandergebieten. Quer durch die Mourne Mountains verlaufend bringt er uns auf bis zu 550 Meter Höhe. Weiter entlang der bekannten Mourne Wall geht es anschließend hinab zur Küste zur geschichtsträchtigen Bloody Bridge und zurück nach Newcastle.
(16 km, +- 650 m, HA 550 m, GZ 5,5 Std.)


11. Tag


Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf die Heimreise oder das Anschlussprogramm vor.

 






Tipps für eigene Entdeckungen


  • Derry Altstadt & Bogside mit Murals
  • zahlreiche historische Gebäude und Museen in Belfast
  • Crown Liquor Saloon, irische Pub-Kultur




Leistungen


  • 10 Übernachtungen, davon 8 ÜN in 3-Sterne-Hotels und 2 ÜN in 2-Sterne-Hotels
  • Halbpension mit irischem oder kontinentalem Frühstück, abends Wahlmenü mit vegetarischer Option
  • 7 geführte Wanderungen laut Programm
  • geführter Stadtrundgang durch Belfast
  • alle Transfers an Tagen mit festem Programm
  • ortskundige, deutschsprachige Reiseleitung
  • wenn Sie ein halbes DZ wünschen, bemühen wir uns, eine Person gleichen Geschlechts zu finden, können dies jedoch nicht garantieren. Wenn sich ein/e Zimmerpartner/in findet, erstatten wir Ihnen den EZ-Zuschlag zurück
  • Dreibettzimmer buchbar auf Anfrage
  • kleine Gruppengröße - maximal 20 Teilnehmer

    Änderungen des Reiseverlaufs aufgrund des Wetters oder unvorhergesehener Ereignisse bleiben dem Reiseleiter vorbehalten.
 

Termine & Preise


Code

Zeitraum

Preis

HNI1

27.05.–06.06.2017

1.389,- €

HNI2

08.07.–18.07.2017

1.389,- €

HNI3

08.08.–15.08.2017

1.389,- €

HNI4

19.08.–29.08.2017

1.389,- €


alle Preise pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag 419,- €

In Zusammenarbeit mit Kooperationspartner

Buchung

Sie können diese Reise über unser Buchungsformular buchen.

 

Wenn Sie Fragen zu dieser Reise haben, dann kontaktieren Sie uns bitte über unser Anfrageformular.




An- & Abreise


Flüge nach Dublin

ab Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, München, Hamburg und Köln mit Lufthansa, Aer Lingus und Germanwings, zum Teil mit Zubringerflügen und 1x Umsteigen.

Wir beraten Sie gerne über mögliche Flugstrecken und deren Preise.

CO2-Kompensation: https://www.atmosfair.de/de/kompensieren/flug

CO2-Kompensation: https://www.atmosfair.de/de/kompensieren/flug



Zug zum Flug

Bis 350 km: 75,- € hin & zurück / 37,- € einfach (2.Kl.). ,
ab 351 km: 115,- € hin & zurück / 57,50 € einfach (2. Kl.)

Sammeltransfer

Am Anreisetag ab Flughafen Dublin um 14:30 und 18:30 Uhr. Am Abreisetag Ankunft am Flughafen Dublin um 11:45 Uhr. Die Sammeltransfers können zum Teil mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt werden und z.T. mit begleiteten Umstiegen erfolgen.
Flughafen-Sammeltransfers ab DUB
14:30 Uhr 29,50 € p.P. - zubuchbar
18:30 Uhr 39,50 € p.P. - zubuchbar

Flughafen-Sammeltransfers nach DUB
Ankunft 11:45 Uhr 39,50 € p.P. - zubuchbar